Messestand mit Profil
3-Phasen für Ihren Messeauftritt

Phase 1: Festlegung von Sinn und Zweck eines Messestandes

Wenn ein Unternehmen sich entscheidet, einen Messestand zu realisieren, gehören dazu eine genaue Planung und strategische Zielsetzung. Wir unterstützen Sie mit einem ganzheitlichen Konzept, in das unsere gesamte Wissens- und Erfahrungspalette einfließt. Viele Aspekte sind hierbei zu beachten, beispielsweise
  • das Ausstellerprofil (ist die Konkurrenz vertreten?),
  • das Besucherprofil (Welche Zielgruppe soll angesprochen werden? Händler, Fachpublikum, Endverbraucher, etc.?),
  • das Messeprofil (national, international, Verkaufsmesse, Imagemesse) und natürlich
  • der Veranstaltungsort (Inland, Ausland, Stadt etc.).
Schließlich stellt sich die Frage, was Sie konkret präsentieren möchten und warum. Dient der Messestand der Imagepflege oder dem Verkauf am Stand?

Phase 2: Vom Entwurf bis zum fertigen Messestand

Wenn das Kommunikationsziel festgelegt ist und das Konzept steht, gehen wir in die Schaffensphase über. Je besser die Fernwirkung Ihres Standes, desto mehr Besucher werden angezogen. Für den Messeauftritt bieten sich unterschiedliche Maßnahmen an, die wir nach sorgfältiger Analyse definieren, um die Vorteile Ihres Produkts gegenüber der Konkurrenz visuell heraus zu stellen. Doch der Messestand allein ist nur ein Teil des Auftritts. Wenn es zum Kontakt mit Messebesuchern kommt, sollte genug Infomaterial ausliegen, das auf das Kommunikationsziel zugeschnitten ist.

Phase 3: Unser „Warm-up“ für das Standpersonal

Das Standpersonal ist ein wichtiges Bindeglied zwischen Aussteller und Standbesucher. Deswegen ist unsere Arbeit mit dem Ausbau des Messestandes noch nicht beendet. Besonderen Wert legen wir auch auf eine vorherige Betreuung des Standpersonals in Form eines kleinen „Warm-up“. Damit ein positives und bewusstes Zugehen auf die Besucher gewährleistet ist, muss das Personal den Zweck des Auftritts kennen. Auch bestimmte Gesprächstechniken und Umgangsformen sollten einstudiert werden. Die Themen der Gespräche müssen festgelegt sein, ebenso die Rollenverteilung auf dem Messestand. Dazu gehört auch, dass sich das Personal mit seinem Unternehmen identifiziert. Daher gehen wir beim „Warm-up“ ganz bewusst auf die Unternehmenskultur und das Bestärken des Wir-Gefühls ein. So wird der Gesamtauftritt zu einem positiven Messeerlebnis für alle Beteiligten.

Wenn Sie einen Messestand planen möchten, stehen wir Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Produkte