Die Markenplattform
Basis für ein Corporate Design

Das Image eines Unternehmens soll durch unsere Arbeit unverfälscht bei den Zielgruppen ankommen. Dazu kommt, dass jedes Unternehmen ganz unterschiedliche Anforderungen an seine Kommunikation hat. Deswegen hat geckodesign auf Grundlage des hier gezeigten Modells die Markenplattform als Instrument entwickelt, um für mittelständische Unternehmen individuelle und grundlegende Corporate Design Strategien zu erstellen.

Der erste Schritt dabei ist die Umfeldanalyse als Basis für die Markenplattform. Auf Grundlage von Desk Research und Interviews mit Kunden, Mitarbeitern und Zulieferern wird eine Markenplattform entwickelt. Aus der qualitativen Umfrage kann nun auf folgende Bestandteile unserer Markenplattform eingegangen werden:

1. der Leitgedanke

2. die Kompetenz

3. die Unternehmens-kultur

4. die Mission

5. die Differentiatoren:
Sie beschreiben wo das Unternehmen im Umfeld platziert ist, was es von branchengleichen Unternehmen unterscheidet und was die Besonderheiten sind. Daraus können die kritischen Faktoren der Differentiatoren abgeleitet werden. Diese kann man durch gesteuerte Kommunikation neutralisieren.

6. Die Tonality:
Während die Differentiatoren festlegen was kommuniziert werden soll, gibt die Tonality die Vorgaben dafür, wie kommuniziert werden soll.

7. Anforderungen an das neue Corporate Design:
Die Begriffe der Tonality werden nun angewendet auf die Farbe, die Form, die Sprache und die Bildsprache.

Corporate Design als Antriebsrad um das Image in die richtige Richtung zu bewegen. (CD Corporate Design, CB Corporate Behaviour, CC Corporate Communication)

Aufgrund dieser Festlegung kann die Kommunikation und der visuelle Auftritt gesteuert werden. Das Unternehmen wird dadurch mit einem positiven Image wahrgenommen.

Lesen sie auch: Was ist Corporate Identity

Produkte
Stautmeister GmbH
»Mittelständler«
Logoüberarbeitung und Organisation der Firmenkommunikation. Gestaltung vielfältiger Medien.
seit 2003
Achterkerke GmbH
»Neupositionierung Achterkerke«
Entwicklung einer Corporate-Design-
Lösung unter Berücksichtigung der Unternehmensnachfolge.
2006
fair-con Messebau GmbH
»fair-con Messebau«
Ziel war die Positionierung des Messedienstleisters im Markt und der Aufbau eines gradlinigen Corporate Designs.
2009